Die LSH-Werkstätten

Immer im Frühjahr und Herbst finden unsere Mitglieder-Werkstätten statt. Dazu laden wir Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Musik, Sprache, Medien, Dramaturgie etc. ein, die uns einen praktischen Einblick in ihre Arbeit geben.  

Die Werkstätten finden statt in Kooperation mit dem Büro Kulturelle Bildung. Sie werden gefördert vom Hessischen Kulturministerium

 

Die nächsten Termine:  

11.-13. März 2022 im Weilburg

© Edi Haberl

Gut zu wissen

Die Werkstätten dienen
  • der Vernetzung von Profi- und Schultheater durch Impulse aus dem professionellen Bereich für Theaterlehrer*innen;
  • der Vernetzung von Theaterlehrer*innen nach der Fort- und Weiterbildung und
    Erweiterung der Kompetenzen nach der Ausbildung;
  • Begleitung der Entwicklung des Faches Theater (z.B. Theater-Theorie).
Die Frühjahrswerkstatt hat das nächstjährige Thema des "Schultheater der Länder" als Gegenstand. Hier sollen Impulse für die inhaltliche und formale Auseinandersetzung in den Spielgruppen mit dem Thema gegeben werden und auch Anreiz zur Bewerbung.
Die Herbstwerkstatt bietet ein freies Thema.
 
TeilnehmerInnen: 10-20; in der Regel Mitglieder des LSH. Nichtmitglieder zahlen einen um 40 Euro höheren Teilnehmerbetrag, was sich mit dem Jahresbeitrag für den LSH deckt.

Kontakt

Landesverband Schultheater in Hessen e.V.
Geschäftsstelle
Andrea Fischer
Rodensteiner Straße 49
64407 Fränkisch-Crumbach
06164/515589
info@lshev.de

Bürozeiten:
dienstags 16:00 - 18:00
mittwochs 08:30 - 11:30

Mitglied werden

Image